Entstauber

Effiziente Entstaubungsanlagen von IVH

Die Entstaubung ist ein wichtiges Thema für viele Firmen vom Handwerksbetrieb bis zum industriellen Produktionsstandort. Je nach Material und Bearbeitungsgeschwindigkeit entstehen Fein- oder Grobstäube. Feinstaub stellt eine besondere Gefahr für die Gesundheit der Mitarbeiter dar, denn je kleiner die Partikel sind, umso schädlicher sind diese. Aufgrund von Ablagerungen hat der Staub aber auch negative Auswirkungen auf Produktionsanlagen und die Qualität der Produkte.

Als Spezialist für Lufttechnik bietet IVH hierfür Absauggeräte mit modularen Filterkombinationen, die Fremdstoffe am Arbeitsplatz effizient und zuverlässig am Entstehungsort erfassen und filtern. IVH-Anlagen sind äußerst leistungsstark und können bei Bedarf mit einer Regelung oder Ex-Schutz ausgestattet werden. Bei der Entsorgung des Sauggutes können neben Standardlösungen auch kontaminationsarme oder sogar kontaminationsfreie Lösungen realisiert werden.

Einsatzbereiche: Schneiden, Schleifen, Fräsen, Dosieren, Befüllen, Wiegen, Laser-Sintern, Restaurieren

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wir beraten Sie gerne

Die Problematik von Staub

Staub ist ein Oberbegriff für diverse Kleinpartikel, die bei unterschiedlichen Arbeitsprozessen entstehen können. Problematisch sind sie aus zwei Gründen. Erstens sind lungengängiger Feinstaub und feinverteilte Schadstoffe eine Gefahr für die Gesundheit der Mitarbeiter, denn je kleiner die Partikel sind, umso schädlicher sind sie auch. Wie fein die Staubteilchen ausfallen, hängt unter anderem von den verwendeten Materialien, vom Bearbeitungsprozess und der Arbeitsgeschwindigkeit ab.

Zweitens kann Staub auch dazu führen, dass sich unerwünschte Ablagerungen auf Maschinen bilden oder Produkte durch Verschmutzung

in ihrer Qualität gemindert werden. Der beste Umgang mit Stäuben ist daher, diese direkt am Entstehungsort abzusaugen.

Die Herausforderung ist hierbei, die Feststoffe von der Luft zu trennen. IVH bietet dafür Geräte mit modularen Filterkombinationen an. Auf diese Weise können zum Beispiel zunächst grobe Partikel abgeschieden werden, bevor Feinstaub entfernt wird. Die gründlich aufbereitete Luft wird im Anschluss in den Raum zurückgeführt oder nach außen abgeleitet.

Dimensionierung einer Entstaubungsanlage

Herzstück einer Entstaubungsanlage ist das zentrale oder mobile Absauggerät. Mit dem hier erzeugten Unterdruck wird die verstaubte Luft abgesaugt. Eine individuelle Verrohrung sorgt dafür, dass die Absaugung möglichst direkt am Entstehungsort des Staubs stattfindet. Durch die Wahl geeigneter Sauger, Filter und Anschlüsse entsteht auf diese Weise ein System, das perfekt an die kundenspezifischen Gegebenheiten vor Ort und an die Arbeitsplätze
angepasst ist.

Regelung und Entsorgung

Die Lufttechnik von IVH richtet sich an eine breite Abnehmergruppe. Die Anlagen sind äußerst leistungsstark und können auch in Produktionshallen mit hohem Staubaufkommen für verschiedene Staubklassen genutzt werden. Dank der optionalen Regelungstechnik sind Anwender in der Lage, die Leistung der momentanen Staublast anzupassen. Am optimalen Arbeitspunkt ist das Verhältnis aus Aufwand und Nutzen ideal, sodass Betriebskosten gespart werden. Zusätzliche Ausstattungen wie ein Ex-Schutz sind verfügbar.

Die abschließende Entsorgung des Staubguts ist einfach zu handeln und problemlos in Eigenregie möglich. Auch für diesen Schritt bietet IVH Lösungen für den besonderen Bedarf: Auf Wunsch ist neben dem Standard auch die kontaminationsarme oder sogar kontaminationsfreie Entsorgung realisierbar.