Absaugtische

Tischabsaugung in vielen Varianten

Ein Absaugtisch kombiniert mehrere Eigenschaften für sicheres und effizientes Arbeiten. Die Absaugtische und Absaugrückwände von IVH stehen in einer großen Auswahl zur Absaugung von luftgetragenen Schadstoffen zur Verfügung. Je nach Anwendungsfall werden die Tische mit einem Absaugsystem, die mit speziellen Filtern ausgestattet sind, verbunden.
Die IVH-Absaugtische wurden für die unterschiedlichsten Anwendungen in Industrie, Handwerk und Forschung konzipiert. Die Ergonomie zum Schutz der Mitarbeiter wurde hier genauso berücksichtigt wie eine stabile Ausführung für schwere Lasten. 
Sollten spezielle Rahmenbedingungen neue oder andere Lösungen erfordern, realisiert IVH gerne kundenspezifische Absaugtische.
Der IVH-Ionenabsaugtisch IAT1200 wurde im Bereich Arbeitssicherheit bereits ausgezeichnet.


Einsatzgebiete:
Zur Absaugung von Rauch, Staub, Dämpfen und Partikeln (zum Beispiel Lötrauch, Klebedämpfe, Lösemitteldämpfe, Farbnebelpartikel, Sporen).

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wir beraten Sie gerne

Absaugtische in der Praxis

Die Arbeitstische von IVH wurden für unterschiedliche Anwendungen in Industrie und Handwerk konzipiert. Grundsätzlich richten sich die Anlagen an alle Betriebe, in denen luftgetragene Schadstoffe freigesetzt werden.

Die Systeme sind in der Regel wie folgt aufgebaut:
Eine stationäre oder zentrale Absauganlage wird über eine maßgefertigte Verrohrung mit den einzelnen Arbeitsplätzen bzw. Arbeitstischen verbunden. Die Absaugstelle befindet sich direkt über der Arbeitsplatte oder in der Rückwand. Schadstoffe werden auf diese Weise effizient und zuverlässig entfernt, sodass die Arbeitsluft rein bleibt.

In vielen Fällen stellen die Anwender hierbei nicht nur hohe Ansprüche an

die Lufttechnik, sondern auch an das Material. So muss ein Schleiftisch mit Absaugung zum Beispiel starken mechanischen Belastungen standhalten, ein Schweißtisch mit Absaugung sollte thermisch stabil sein. Realisiert wird das durch spezielle Arbeitsplätze, etwa aus Hartlaminat.

Typische Einsatzbereiche sind die Absaugung von Rauch, Staub, Dämpfen und Partikeln wie Lötrauch, Klebedämpfe, Lösemitteldämpfe, Farbnebelpartikel und ähnliche Schadstoffe. Die belastete Luft aus der Tischabsaugung wird dabei grundsätzlich über spezielle Filter
aufgereinigt und kann wahlweise zurück- oder abgeführt werden.

Stabilität, Ergonomie und Funktionalität

Die IVH-Absaugtische erfüllen auch jenseits der Dampf-, Feinstaubabsaugung oder Schweißrauchabsaugung höchste Ansprüche. Ein Beispiel hierfür ist der Ionenabsaugtisch
IAT1200, der im Bereich Arbeitssicherheit ausgezeichnet wurde.

Mit Dampf- oder Feinstaubabsaugung ausgestattet, arbeiten die Mitarbeiter hier nicht nur bei minimaler Schadstoffbelastung, sondern dank des ergonomisch geformten und höhenverstellbaren Gestells auch besonders ermüdungsfrei.

Außerdem verfügt der Tisch über ein stabiles Aufbauportal aus Bosch-Aluminiumprofilen. Hier kann verschiedenes Zubehör befestigt werden, etwa ein Monitor, eine LED-Beleuchtung oder eine Tastatur.

Kundenspezifische Absaugtische

Es gibt Spezialbereiche, in denen Standard-Tischsysteme nicht die geforderten Ziele erreichen. Dann realisiert IVH gemeinsam mit den Nutzern kundenspezifische Lösungen, etwa in Form von Arbeitstischen mit antibakteriellen Spezialbeschichtungen und einem stationären Absaugsystem. Ob einfacher Schleiftisch mit Absaugung oder individuelles System, eine passende Lösung findet sich für nahezu alle Anforderungen.

Durch Absaugtische oder Rückwandabsaugungen können stabile und unempfindliche Arbeitsplätze realisiert werden, die eine Absaugung von Schadstoffen direkt am Arbeitsplatz und viele weitere optionale Funktionen ermöglichen.

IVH bietet diverse Ausführungen vom Schweißtisch bis hin zu Absaugtischen für Restaurierungswerkstätten. Gerne entwickeln die Spezialisten für stationäre Absauganlagen in diesem Bereich auch neuartige Lösungen.