ASD 500

IVH Absauganlagen ASD 500

IVH Absauganlagen ASD 500

Funktionsprinzip:

Ein frequenzgesteuerter Spezialventilator (5) mit hoher Druckreserve erzeugt auf der Reinluftseite der Filterpatrone (2) einen dem Anwendungszweck angepassten Volumenstrom. Der Volumenstrom kann individuell und stufenlos reguliert werden. Die schadstoffbelastete Luft (1) wird somit zuverlässig abgesaugt. Es erfolgt eine automatische Abreinigung der belegten Filterpatrone. Der Abreinigungsintervall kann manuell eingestellt werden. Ein Druckluft-Anschluss (4-5 bar) ist für den Betrieb der Anlage erforderlich. Die gefilterte Luft kann dem Arbeitsraum durch die hochgradige Reinigung wieder zugeführt werden (6). Somit entstehen keine Wärmeverluste. Es werden 2 verschiedene Varianten einer Filterpatrone (2) angeboten: 1. Polyesterfaser oder 2. Polyesterfaser mit Teflon-Beschichtung (PTFE). Der bei der Abreinigung anfallende Schmutz fällt in den 30 l Staubkübel für kontaminationsarme Entsorgung.