LRA 160

IVH Absauganlagen LRA 160

IVH Absauganlagen LRA 160

Funktionsprinzip:

Ein Hochleistungsgebläse mit hoher Druckreserve erzeugt auf der Reinluftseite des Filters einen dem Anwendungszweck angepassten Volumenstrom.
Der Volumenstrom kann individuell und stufenlos reguliert werden. Die schadstoffbelastete Luft wird somit zuverlässig abgesaugt.

Die Partikel werden in einem mehrstufigen Speicherfiltersystem abgeschieden und zurückgehalten. Die Abscheidung (Adsorption) gas- und dampfförmiger Luftverunreinigungen erfolgt am Aktivkohlefilter. Die Filterwirkung der Aktivkohle beruht auf der Adsorption, d.h. der Anlagerung von (auszufilternden) Substanzen auf der Oberfläche der Aktivkohle.

Bei dem eingesetzten Filter handelt es sich um ein Speicherfiltersystem, welches auf einer Kombination einzelner Filterstufen beruht.

(1) Feinstaubfilter Filtermattenset M5/F7
(2) Schwebstaubfilter HEPA H13
(3) Gasfiltration Aktivkohleschüttung

Die Filter werden nach ihrer Sättigung ausgetauscht.

Die gefilterte Luft kann dem Arbeitsraum durch die hochgradige Reinigung wieder zugeführt werden. Somit entstehen keine Wärmeverluste.

Technische Daten / Ventilatorkurve:

LRA 160
Parameter Einheit
max. Volumenstrom m³/h 190
max. Unterdruck Pa 3.200
Nennleistung m³/h bei Pa 80 / 1.900
120 / 1.200
Motor-Nennleistung kW 0,15
Nennspannung V 230
Nennstrom A 1,0
Frequenz Hz 50 / 60
Schutzart IP 54
Schallpegel bei 50% dB(A) 54
Schallpegel bei 100% dB(A) 58
Volumenstromregler ja
Partikelfilterbelegungsanzeige ja
SUB D9 Schnittstelle nein
Ansaug Ø
Lage
1 x Ø50, opt. 2 x Ø50 mm
oben, im Dach
Abluftführung Lage Ausblaskiemen rückseitig
Breite mm 370
Tiefe mm 370
Höhe mm 455
Gewicht kg ca. 20
Netzleitung m 3
Optionen
Ansaugstutzen 2 x Ø50 mm,
oben im Gehäusedach
Aufstellung 4 Geräterollen ungebremst,
veränderte Höhe: 503 mm